skip to Main Content

Badetipps für Ihren Hund

Zuerst sollten Sie Ihren Hund vor dem Baden gut ausbürsten, damit Wasser und die Pflegeshampoos alle Stellen von Haut und Fell leichter erreichen. Zusätzlich befreit es von Schmutz, Staub, Althaaren und schont den Ablauf der Badewanne.

Praktische Badetipps für zu Hause:

Ein Abflusssieb ist der ideale Helfer beim Reinigen des Hundes, weil er die Hundehaare rechtzeitig auffängt, den Abfluss vor Verstopfungen schützt und das Entfernen der Haare nach dem Baden leichter macht! Da vor allem ältere Duschwannen keine Revisionsklappe haben, kann Ihnen ein Sieb teure Reparaturen ersparen. Auch raten wir Ihnen einen Haarabfangsieb, der speziell für das vorzeitige Abfangen von Haustierhaaren und Fellresten hergestellt wurde, zu benutzen.

Entdecken Sie Haarknoten oder starke Verfilzungen: Schnipp-Schnapp, weg damit. Hektik, Stress oder Angst könnten zu Ausrutschern in der Wanne führen. Fast alle Hunde haben ein unangenehmes Gefühl, wenn sie keinen festen Boden unter den Pfoten haben. Der glatte Bodenbelag erhöht die Rutsch- und Sturzgefahr. Sorgen Sie deshalb mit einer rutschfesten Wanneneinlage für mehr Sicherheit.

Das ist die perfekte Welle, jetzt wird es nass:

Das Wasser sollte eine angenehme Temperatur für den Hund haben. Nicht zu warm, das trocknet die Haut zu stark aus, aber auch nicht zu kalt. Wir empfehlen eine für Sie handwarme Temperatur. Den Hund gründlich mit klarem Wasser nass machen, sodass auch die Haut gut durchfeuchtet ist.

Dann einfach das jeweilige Hundeshampoo für den geeigneten Fell- und Hauttyp auf dem nassen Hundefell einreiben, bis ein sanfter Schaum entsteht.

Jetzt mit einer geringen Menge Wasser aufschäumen und dabei das Hundefell leicht massieren, bis es etwas stärker schäumt. Den Schaum auf dem Fell bitte kurz einwirken lassen, damit die Bio Wirkstoffe und Pflanzenöle in unseren Shampoos ihre pflegende Kraft entfalten können. Anschliessend gründlich mit klarem Wasser ausspülen. Bei starken Verschmutzungen sollten Sie Ihren Hund nochmals baden. Vor dem Abtrocknen das Wasser aus dem Fell von Hand abstreifen.

Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist dieser Hund in meiner Hand:

Jetzt ist Wellness angesagt, denn das Trocknen wird zur Massage und zum Spiel, weil Ihr Hund jetzt erkannt hat, dass der Badevorgang vorbei ist.

Es kommt die bekannteste Reaktion nach dem Baden – Ihr Hund wird sich jetzt schütteln wollen, das ist normal. Frottieren Sie Ihren Hund sanft mit einem Handtuch trocken. Bitte nicht zu kräftig, da das Haar beschädigt werden und das Fell verfilzen kann.

Back To Top